Vierte siegt mühelos und sichert sich den Titelhattrick der Kreisliga D!

Sonntag, 25.06.2017, 17:00 Uhr: Kreisliga D Iserlohn, 4. Spieltag
Sportplatz Am Habicht
Oesbern thumb 5:8 Its logo 2016.07.17.pdf thumb
SV Oesbern III ITS IV

Aufstellung

ITS IV: Kosta Pantazis - Athanasios Bacharidis, Carsten Fürst, Jonny Jobczyk - Astrit Gashi, Marko Vujcic, Michael Sünning, Nuhi Gashi - Frank Martin, Dominic Ginczek, Lirim Gashi - Trainer: Carsten Fürst

Spielverlauf

3. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 0:1 Lirim Gashi (Marko Vujcic)
8. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:1
15. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:2 Frank Martin (Lirim Gashi)
24. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:3 Frank Martin (Marko Vujcic)
25. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Klaus Tannert für Astrit Gashi
25. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Dardan Sahitaj für Nuhi Gashi
29. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:3
32. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:4 Dominic Ginczek (Dardan Sahitaj)
39. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:5 Marko Vujcic (Dardan Sahitaj)
44. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 3:5
46. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Nuhi Gashi für Frank Martin
46. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Astrit Gashi für Klaus Tannert
49. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 3:6 Dominic Ginczek (Lirim Gashi)
64. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 4:6
65. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Frank Martin für Jonny Jobczyk
66. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 5:6 Carsten Fürst (Eigentor)
67. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Klaus Tannert für Carsten Fürst
74. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 5:7 Lirim Gashi (Frank Martin)
78. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Jonny Jobczyk für Dardan Sahitaj
86. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 5:8 Dominic Ginczek (Nuhi Gashi)

Mit einem lockeren Sieg in Oesbern hat die vierte Mannschaft die 3. Runde der Kreisliga D beendet. Wie es sich für die Hobbyliga gehört, fielen die Tore wieder am laufenden Fließband. 8:5 hieß das Endergebnis nach 90 munteren bei der Drittvertretung des SV Oesbern. Zu feiern gab es nach dem Abpfiff nicht nur den spektakulären Sieg, sondern auch den dritten D-Liga-Titel dieser Saison.
Nach dem kräftezehrenden ITS-Cup am Vortag gingen die ITS-Kicker mit angezogener Handbremse ins Spiel. Mit spielerischen Lösungen ließen sie Ball und Gegner laufen und kamen so zum Erfolg. L. Gashi war schon nach drei Minuten zur Stelle. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (8.) sorgte ein Doppelschlag des etatmäßigen Torwarts Franky Martin im Sturm für die 3:1-Führung. Die Iserlohner hatten in der Folge weitere Großchancen im Minutentakt, verteilten aber auch Geschenke. Sünning verlor den Ball vor dem eigenen Strafraum, so dass Oesbern auf 2:3 herankam. Das sollte den ITS jedoch nicht beeindrucken. Noch vor dem Halbzeitpfiff schraubten Ginczek und Vujcic das Ergebnis auf 5:2 hoch, das der SVO vor der Pause noch mal auf 5:3 korrigieren konnte. Dann durfte erstmal durchgeschnauft werden.
Nach dem Seitenwechsel machten die Akteure auf dem Feld genau dort weiter, wo sie aufgehört hatten. Ginczek knallte den Ball nach Vorlage von L. Gashi mit Vollspann in die Maschen. Dann wurde es erstmal etwas ruhig. Die Ruhe vor dem Sturm der Hausherren, die sich noch nicht aufgaben und von ITS-Fehlern begünstigt wurden. Jobczyk leistete sich einen verheerenden Fehlpass vor dem 4:6, Fürst traf mal wieder ins eigene Netz – 5:6! Zur Strafe mussten beide ITSler runter, jetzt wurde es wieder besser. Die Goalgetter L. Gashi und Ginczek trafen erneut und stellten in der Schlussviertelstunde den verdienten 8:5-Auswärtserfolg her.