Jobczyk-Elf holt 0:2-Rückstand auf - Kost's Treffer in der 86. Minute rettet Punkt beim Saisonauftakt

Sonntag, 21.08.2022, 15:15 Uhr: Kreisliga B Iserlohn, 1. Spieltag
LionBSS Stadion
Its logo senioren 2016 dunkelblau thumb 2:2 Hueingsen thumb
ITS SF Hüingsen III

Aufstellung

ITS: Dennis Rudat - Cem Steinke, Fabian Babilon, Jan-Niklas Grothe, Nico Morgenbrodt - Jawad Boujellab, Thorben Klima, Deniz Tasdemir, Denis Lacic, Kevin Kost - David Endrowait - Trainer: Jonny Jobczyk, Luca Orefice, Jan Frey

Spielverlauf

16. Other 9b66b1f8085414a88ae685bed1cfec9b13ab1d38d12a452b5527954861f3d127 Denis Lacic Elfmeter verschossen
31. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 0:1
36. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 0:2 (Elfmeter)
40. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Kevin Kost
41. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 David Endrowait
46. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Steffen Röttger für Thorben Klima
55. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Sebastian Waßmuth für David Endrowait
63. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Jawad Boujellab
75. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Thorben Klima für Deniz Tasdemir
76. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:2 Denis Lacic
80. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded David Endrowait für Jawad Boujellab
86. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:2 Kevin Kost (Sebastian Waßmuth)
87. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Nikita Gehlen für Kevin Kost
88. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Michael Christophery für Denis Lacic
300640094 1989334191252221 3434748475090510942 n retina

Einen packenden und spannenden Start in die Kreisliga B boten die erste Mannschaft der Turnerschaft und die Sportfreunde Hüingsen III den Zuschauern im LionBSS-Stadion. Beide Teams schenkten sich nichts und trennten sich am Ende leistungsgerecht mit 2:2.
Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase bot sich dem ITS nach rund einer Viertelstunde Spielzeit die Chance auf die Führung. Endrowait wurde im Strafraum der Sportfreunde gelegt. Doch der euphorische Jubel seiner Mitspieler kam zu früh. Der starke SF-Keeper Esselun fischte den gut geschossenen Strafstoß von Lacic aus dem Eck und sorgte für eine zusätzliche Motivationsspritze für seine Vorderleute.
Die legten nun los wie die Feuerwehr und setzten die ITS-Kicker unter Druck. Der Lohn folgte in der 31. Minute, als eine abgefälschte Hereingabe an ITS-Keeper Rudat vorbei ins Netz rollte. Nur fünf Minuten später prallte der Ball an die Hand von ITS-Neuzugang Kevin Kost. Den fälligen Strafstoß verwandelten die Gäste sicher, so dass sie mit einem 2:0-Vorsprung in die Kabinen gingen.
ITS-Trainer Jonny Jobczyk fand scheinbar die richtigen Worte in seiner Kabinenansprache. Denn wie ausgewechselt kamen seine Schützlinge auf das Feld und dominierten fortan die Partie. Chance um Chance erspielten sich die Blau-Schwarzen, doch das runde Leder wollte einfach nicht ins Tor. Immer wieder verfehlte der Abschluss das Ziel, den ITSlern schien das Glück zu fehlen. Die Hoffnung auf ein Erfolgserlebnis schwand bei den ITS-Fans von Minute zu Minute.
Doch dann kam es doch noch zur Wende. Lacic staubte eine Viertelstunde vor dem Ende ab und leitete die Schlussoffensive der Gastgeber ein. Es sollte jedoch bis zur 86. Minute dauern, ehe Kost eine Hereingabe von Waßmuth direkt nahm und den Ball unhaltbar ins lange Eck schoss. Der Jubel der ITS-Fans war gerade verstummt, da hatte Endrowait die große Chance vor Keeper Esselun zum Siegtreffer. Esselun hielt - sowohl den Ball als auch den hart erkämpften Punkt.
"Am Anfang haben wir uns etwas schwer getan, doch mit der Leistung in der zweiten Halbzeit haben wir uns den Punkt auf jeden Fall verdient.", kommentierte ITS-Trainer Jonny Jobczyk die 90 Minuten. "Am Ende hätten wir noch gewinnen können, aber leider haben wir zu viele Möglichkeiten vorne liegen gelassen. Am Torabschluss müssen wir noch arbeiten.".