ITS-Notelf spielt 90 Minuten in Bösperde

Sonntag, 29.05.2022, 15:30 Uhr: Kreisliga A Iserlohn, 33. Spieltag
Gemeindesportplatz Bösperde
Djk boesperde thumb 2:0 Its logo senioren 2016 dunkelblau thumb
DJK SG Bösperde ITS

Aufstellung

ITS: Dennis Rudat - Cem Steinke, Fabian Babilon, Jan-Niklas Grothe, Nico Morgenbrodt - Niklas Mergner, Janik Krämer, Reinhard Bogdanis, Roy Weber, Bahadir Tasdemir - David Endrowait - Trainer: Jonny Jobczyk, Luca Orefice, Jan Frey

Spielverlauf

6. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:0
25. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:0
56. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 David Endrowait
59. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Cem Steinke
75. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Denis Lacic für Roy Weber
80. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Tobias Franke für Nico Morgenbrodt
93. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Denis Lacic

Der ITS spielt gegen den Trend. Während andere Vereine ihre Personalnot mit Spielabbrüchen lösen, treten die ITS-Kicker auch mit dem letzten Aufgebot an und geben alles für ein ordentliches Ergebnis. Diese Mühe wurde in Bösperde belohnt. Der ITS unterlag "nur" mit 0:2 gegen den Tabellendritten.
"Ich weiß dass andere Vereine das anders regeln und ein Spiel dann nach zehn Minuten 'verletzungsbedingt" abbrechen. Das ist unsportlich und hat in der Kreisliga A nichts zu suchen.", ärgert sich ITS-Sportchef Luciano Feio über die neue Mode. Auch der ITS hatte personell arge Probleme. Trainer Jonny Jobczyk sammelte aber alle brauchbaren Spieler aus dem Verein zusammen und hatte drei Spieler der Zweiten in der Startelf.
Seine Mannschaft trotzte der Personalnot und lieferte eine engagierte Leistung auf dem Feld ab. Zwar geriet das Team bereits in der sechsten Minute in Rückstand. Der Gegentreffer sollte aber nicht der Beginn eines Bösperder Schützenfests werden. "Wir waren gut im Spiel und hatten auch unsere Möglichkeiten.", so Jobczyk, der mit Tasdemir's abgefälschten Schuss die gefährlichste Chance seiner Schützlinge sah.
Im Pech waren die Iserlohner, als Heider's 2:0 aus klarer Abseitsposition die Anerkennung bei Schiedsrichter Barthel fand. Mit 2:0 ging es auch in die Kabinen, wo Trainer Jobczyk einige taktische Umstellungen vornahm und somit das ITS-Spiel stabilisierte. Zu einem Treffer sollte es im zweiten Durchgang jedoch nicht reichen. " Wir hatten einige gute Standardsituationen, wir haben daraus aber dann zu wenig gemacht.", bilanzierte Jobczyk nach dem Schlusspfiff.
Am kommenden Sonntag steht die vorerst letzte A-Liga-Aufgabe für den ITS an. Dann gastiert der Vize-Meister Sportfreunde Sümmern zum Saisonabschluss im LionBSS-Stadion.